18.11.2018, 12:56 UTC+1

Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: mittelrheinhandball.de. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lese dir bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

1

21.01.2010, 13:26

Handballtag des TV Strombach für „junge Damen“

Der TV Strombach führt für interessierte Jugendspielerinnen

am Samstag, 20. Februar 2010, ab 10.00 Uhr

ein eintägiges Handballcamp in der Gerhard-Kienbaum-Halle (GUMBALA, Singer-brink¬str., Gummersbach) durch.

Unter dem Motto Willst Du ein bisschen mehr? – Handball mit Perspektive! sollen sich Spielerinnen der Jahrgänge 1991/92/93/94, die Handball mit Spaß aber auch mit Leistungsbezug spielen, von diesem Angebot angesprochen fühlen.

Das Camp steht unter der sportlichen Leitung von Anja Kuba, Trainerin der 1. Da-menmannschaft des TV Strombach, die in der Oberliga Mittelrhein antritt. Anja Kuba hat selbst bei Bayer Leverkusen in der Bundesliga gespielt und war zuletzt mit dem TV Strombach in der Regionalliga aktiv, bevor sie zur Saison 2009/10 auf die Trainerbank wechselte. Sie wird im Camp unterstützt von Eduard Debnar, Oliver Meyer und Tom Klein, allesamt Lizenz-Trainer, die in Strombach für die weibliche A, B, und C-Jugend verantwortlich sind.

Der TV Strombach fördert seit Jahren den Damenhandball im Oberbergischen und sieht seine Aufgabe vor allem auch in einer guten Ausbildung im Jugendbereich. Trainingskonzepte höherer Spielklassen werden regelmäßig im Senioren- und Ju-gendbereich gleichermaßen umgesetzt. Viele Spielerinnen des TV Strombach haben den Sprung in hohe Spielklassen geschafft, so zum Beispiel Stella Kramer (1. Liga), Lisa Nettersheim (2. Liga) und Fabiane Voss (2. Liga).

Wer am Camp teilnehmen möchte, meldet sich am besten schnell bei Edwin Schönig (edwin@reininghausen.de oder 02261/ 27353) und wird dann umgehend einen Anmeldebogen erhalten.

Die Teilnahme ist kostenfrei; eine Verpflegung mit Getränken und gesunden Snacks erfolgt vor Ort und ist ebenfalls nicht mit Kosten für die Teilnehmerinnen verbunden.
Barbarus hic ego sum, quia non intelligor ulli.

Hooray

Kreisklasse-Spieler

Beiträge: 37

Wohnort: Troisdorf

Verein: HSV Troisdorf

Aktivitätspunkte: 205

2

22.01.2010, 10:52

Das ist sicherlich eine gute Chance für junge Handballerinnen, die den Sport leistungsorientiert betreiben wollen. Hoffe die Veranstaltung findet großes Interesse! Viel Erfolg

Minnie

Kreisklasse-Spieler

Beiträge: 29

Wohnort: -

Verein: -

Aktivitätspunkte: 145

3

22.01.2010, 13:46

Eine gute Idee. Man hört ja leider aus dem Jugendbereich des TVS nicht sooo viel zur Zeit. Ich wünsche dabei viel Erfolg. :thumbup:
Das Runde gehört ins Eckige

lisl

Kreisklasse-Spieler

4

22.01.2010, 15:26

Prima Sache. :thumbsup:
Wünsche viel Erfolg dabei.

5

23.01.2010, 14:31

Herzlichen Dank für die guten Wünsche! Wollen wir hoffen, dass alles so klappt, wie von den Verantwortlichen angedacht. :thumbup:
Barbarus hic ego sum, quia non intelligor ulli.

6

23.01.2010, 14:39

Eine schöne Idee vom TV Strombach! Viel Erfolg dabei!

ibiza

Zweitliga-Spieler

Beiträge: 747

Wohnort: Hildesheim

Verein: MTV Harsum

Aktivitätspunkte: 4 565

7

26.01.2010, 18:56

Eine tolle Idee des TV Strombach! Wünsche euch viel Erfolg dabei! :thumbsup:
Ein Schelm ist, wer böses dabei denkt.

8

28.01.2010, 20:50

Ich kann mich den vielen positiven Wünschen nur anschließen! Finde, dass das eine Supersache des TV Strombach ist. Viel Erfolg dabei!!
Mitleid bekommt man geschenkt, Respekt muss man sich erarbeiten.

9

02.02.2010, 10:26

Die guten Wünsche haben wohl geholfen, es liegen schon zahlreiche Anmeldungen vor. :thumbup:

Es sind aber noch einige Plätze verfügbar, also ruhig anmelden, falls noch nicht geschehen.
Barbarus hic ego sum, quia non intelligor ulli.

10

08.02.2010, 22:56

(OVZ-Sport 30.01.2010) - Interview der Woche: Strombachs Trainerin Anja Kuba bietet ein Jugendcamp an

Für Mädchen, die ein bisschen mehr wollen

(OVZ-Sport 30.01.2010) - Interview der Woche: Strombachs Trainerin Anja Kuba bietet ein Jugendcamp an

Der TV Strombach stellt in der Oberliga die erfolgreichste Damenmannschaft im Handballkreis. Damit das auch in Zukunft so bleibt, richtet der Verein am 20. Februar ein Jungendcamp aus. Eike Eschmann sprach darüber mit Trainerin Anja Kuba.

Frau Kuba, in Ihrer ersten Trainerstation haben Sie die erste Mannschaft nach dem Regionalliga-Abstieg übernommen. Nach verhaltenem Saisonstart zeit die Formkurve nun wieder deutlich nach oben.
Glücklicherweise. Aber es war auch nur eine Frage der Zeit, denn die Moral in der Mannschaft stimmt, die Stimmung ist super und die Spielerinnen sind sehr lernwillig. Das sind für mich als Trainerin natürlich die besten Voraussetzungen. Zudem wird bei uns jeder herzlich aufgenommen und schnell integriert.

Sie sprechen als langjährige Mannschaftskollegin aus eigener Erfahrung.
Genau, ich bin ja selber vor ein paar Jahren als erfahrene Spielerin in eine sehr junge Strombacher Mannschaft gewechselt und habe mich auf Anhieb wohl gefühlt. Der Verein tut wirklich viel für die Spielerinnen und deshalb kann ich die Berührungsängste, die manchmal gegenüber unserem Verein bestehen, nicht nachvollziehen.

Sie leiten nun ein Handball-Camp, mit dem Sie gezielt junge talentierte Spielerinnen ansprechen wollen. Was versprechen Sie sich von diesem Tag?
Wir haben Tag bewusst unter das Motto "Du willst ein bisschen mehr? Handball mit Perspektive!" gestellt. Die Teilnehmerinnen sollen einfach mal bei uns reinschnuppern, um zu sehen, wie wir in Strombach arbeiten. Wir wollen den Mädels unseren Verein näher bringen und unsere Philosophie vermitteln. Deswegen freuen wir uns auch sehr, dass Lisa Nettersheim unser Camp besuchen und ihre Geschichte erzählen wird.

Was genau wird sie erzählen?
Wir haben in der Jugend lange versucht, Lisa von einem Wechsel vom TV Bergneustadt zu uns zu überzeugen. Doch von ihrer Seite kamen damals manche Vorbehalte, die ganz normal sind für Mädels in diesem Alter. Lisas Freundinnen spielten in ihrem alten Verein und insgesamt war die Überwindung zu einem Wechsel sehr groß. Letztlich hat sich der Wechsel für sie aber ausgezahlt. Sie hat diesen Schritt nie bereut, denn Lisa wechselte anschließend in die Zweite Bundesliga. Mit dieser Geschichte hoffen wir, den Mädels die Angst vor diesem Schritt zu nehmen und wollen sie ermutigen, sich einer neuen Herausforderung zu stellen.

Befürchten Sie nicht den Unmut der umliegenden Vereine, die wahrscheinlich fürchten, dass Sie ihnen die Spielerinnen abwerben wollen?
Für uns steht ganz klar die Förderung der Mädels im Vordergrund. Wir wollen die Talente nach vorne bringen und wenn das nicht gelingt, dann dürfen sicherlich auch Vorwürfe kommen. Wir wollen den Handballerinnen mal eine andere Sichtweise aufzeigen und ihnen zeigen, wie viel Spaß es macht, in einer ambitionierten Mannschaft zu spielen. Nebenbei legen wir in unserem Verein auch großen Wert auf das soziale Engagement und kümmern uns um die Spielerinnen. Und durch den Umstand, dass die Damenmannschaft in den letzten Jahren mindestens Oberliga gespielt hat, können die Spielerinnen auch früh hochklassige Senioren-Erfahrung sammeln. Stella Kramer beispielsweise hat bei uns damals bereits als B-Jugendliche in der Damen-Regionalliga gespielt und tritt heute in der Ersten Handball-Bundesliga an.

Liegt darin nicht aber auch eine Gefahr für den Verein? In den letzten Jahren hat der TVS immer wieder talentierte Spielerinnen an andere Vereine abgeben müssen.
Bei den Senioren lässt sich ein Wechsel von Spielerinnen manchmal einfach nicht vermeiden, da viele die Region beruflich oder studienbedingt verlassen. Aber auch da fällt mir ein schönes Beispiel ein, wie wir versuchen, dem entgegenzuwirken. Lina Klinnert studiert seit Herbst in Dortmund, wollte aber dennoch unbedingt bei uns weiterspielen. Wir holen Lina, die zu unseren Leistungsträgerinnen gehört, nun regelmäßig zum Training ab. Wir betreiben diesen Aufwand gerne und freuen uns, dass Lina so weiterhin bei uns spielen kann. Die Spielerinnen, die den Verein irgendwann verlassen, weil sie höhere Ambitionen haben, machen uns natürlich auch ein bisschen stolz. Zwar tut es immer weh, gute Spielerinnen abzugeben, aber wenn sie in höheren Ligen Erfolg haben, dann sehen wir das Ganze auch mit einem lachenden Auge.

Ein weiteres Problem des Mädchenhandball ist, dass viele Spielerinnen dem Sport während des Wechsels von der B- in die A-Jugend den Rücken kehren, da andere Dinge in den Vordergrund rücken. Wie begegnen Sie dem?
Dieses Problem gibt es, aber wir versuchen, die Mädels eben mit unserem Leistungsgedanken bei der Stange zu halten. Bei uns im Jugendbereich arbeiten durchweg qualifizierte Lizenztrainer, die den Mädchen ein anspruchsvolles Training garantieren. Zudem tut der Vorstand alles, damit sich die Mädchen in unserem Verein wohlfühlen, auch neben dem Spielfeld.

Also sind Sie mit der Jugendarbeit im Verein zufrieden? Die A-Jugend hat in diesem Jahr beispielsweise die Regionalliga-Qualifikation verpasst.
Ja, da bin ich absolut zufrieden. Die Jugendtrainer Tom Klein, Eduard Debnar und Oliver Meyer leisten super Arbeit und die Zusammenarbeit untereinander klappt hervorragend. Die A-Jugend hat das entscheidende Qualifikations-Spiel nur mit einem Tor verloren, das war ganz einfach unglücklich. So ist der Sport nun mal. Die B- und C-Juniorinnen sind aber sehr erfolgreich und machen derzeit eine super Entwicklung durch. Wir können uns also auch in Zukunft auf hoffnungsvolle Talente des TV Strombach freuen.

Wo soll es in Zukunft hingehen mit dem TV Strombach? Haben die beiden Abstiege aus der Regionalliga abgeschreckt oder will der Verein wieder in höhere Gefilde?
Das muss das Ziel sein, sonst würden wir diesen Aufwand nicht betreiben. Wir sind ambitioniert und wollen in den nächsten Jahren wieder in die Regionalliga, damit wir dem Nachwuchs eine Perspektive in unserem Verein bieten können.


---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

DAS HANDBALLCAMP

---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Für interessierte Jugendspielerinnen bietet der TV Strombach am Samstag, den 20. Februar, ab 10 Uhr in der Kienbaum-Halle, ein Handballcamp an. Unter dem Motto "Willst Du ein bisschen mehr? - Handball mit Perspektive!" möche der Verein Spielerinnen der Jahrgänge 1991/92/93/94 ansprechen, die Handball mit Spaß, aber auch mit Leistungsbezug spielen.

Geleitet wird das Camp von Anja Kuba, Trainerin der Oberliga-Frauen des TV Strombach, die selbst vor Jahren in der Bundesliga bei Bayer Leverkusen antrat. Unterstützt wird sie von den Lizenz-Trainern der Strombacher Jugendmannschaften Eduard Debnar, Oliver Meyer und Tom Klein.

Wer teilnehmen möchte, melde sich bei Edwin Schönig, (0 22 61) 2 73 53 oder edwin@reininghausen.de. Die Teilnahme ist ebenso kostenlos wie die Verpflegung. (ees)
---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Barbarus hic ego sum, quia non intelligor ulli.

TK1

Landesliga-Spieler

11

13.02.2010, 19:32

Eine gute Idee. Man hört ja leider aus dem Jugendbereich des TVS nicht sooo viel zur Zeit. Ich wünsche dabei viel Erfolg. :thumbup:


Hallo Minnie,
die weibliche B des TVS hat das HVM-Halbfinale erreicht, die weibliche C das HVM-Viertelfinale (beide Teams waren bereits vor Abschluss der Punkterunde qualifiziert). Die weibliche A muss noch spielen, auch hier winkt der Einzug ins HVM-Halbfinale. Die Halbfinalspiele (A & B) sowie das Viertelfinale der C finden am WE 27./28.02. statt.
Und im Juniorinnenpokal wurde ebenfalls die Endrunde erreicht.

Jetzt hast Du ein bisschen mehr aus dem Jugendbereich des TVS gehört. :D

Viele Grüße, Tom

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »TK1« (13.02.2010, 19:40)


TK1

Landesliga-Spieler

12

13.02.2010, 19:37

Und jetzt noch mal zum Thema HANDBALLCAMP des TV Strombach...

Wir sind zufrieden mit der bisherigen Zahl der Anmeldungen. Es sind aber noch Plätze frei.
Wenn Du also ein bisschen mehr willst, dann melde Dich.
Es wird ein interessantes und zugleich anspruchsvolles Programm geben. Außerdem natürlich Verpflegung, ein Teilnehmer-Shirt und viel Action und Fun.

Wir freuen uns auf Euch !


Für das Trainerteam
Tom Klein

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »TK1« (13.02.2010, 19:41)


Minnie

Kreisklasse-Spieler

Beiträge: 29

Wohnort: -

Verein: -

Aktivitätspunkte: 145

13

16.02.2010, 22:56

Also Mädels! Meldet euch an. Das wird sicher super.
Das Runde gehört ins Eckige

14

17.02.2010, 22:55

Viel Erfolg für das Wochenende an den TV Strombach!!!

15

22.02.2010, 09:49

Handballtag des TV Strombach für „junge Damen“ war voller Erfolg

Unter dem Motto Willst Du ein bisschen mehr? – Handball mit Perspektive! führte der TV Strombach am vergangenen Samstag, 20.02.2010, erstmals ein Handballcamp für Spielerinnen der Jahrgänge 1991/92/93/94 durch. Insgesamt nahmen 22 junge Damen teil, die über den ganzen Tag viel Spaß hatten, aber auch eine Menge intensives Training genossen haben.

„Mit der Anzahl der Teilnehmerinnen sind wir mehr als zufrieden“, freute sich Anja Kuba, Trainerin der 1. Damenmannschaft des TV Strombach, die das Camp leitete. Kuba sowie Eduard Debnar, Oliver Meyer und Tom Klein, die in Strombach die weibliche A, B, und C-Jugend trainieren, boten ein abwechslungsreiches Programm, das fördern und fordern sollte. „Wir haben mit Ausschnitten aus dem TV Strombach-Trainingsalltag unsere Handball-Philosophie dargestellt - es hat viel Spaß gemacht, zu sehen, mit welchem Engage-ment die Mädels dabei waren“, berichtet Anja Kuba weiter.

Abteilungsleitung und Trainerteam sehen das eintägige Camp als vollen Erfolg und plant schon die Fortsetzung. „Wir wollen im Sommer wieder ein Camp anbieten, spä-testens beim übernächsten soll es dann auch über zwei Tage gehen“, zeigte sich Abteilungsleiter Hartmut Markeli begeistert von Training uns Stimmung im Camp. „Alle Spielerinnen, die ein bisschen mehr wollen, sind auch beim nächsten Camp wieder gern gesehen. Selbstverständlich kann man auch jederzeit bei den Trainingszeiten des TVS (die man unter www.tv-strombach.de findet) reinschnuppern.“
Barbarus hic ego sum, quia non intelligor ulli.

16

22.02.2010, 15:41

Berichte mit Fotos

Barbarus hic ego sum, quia non intelligor ulli.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »aki-gm« (23.02.2010, 00:09)


17

22.02.2010, 16:06

RE: Berichte mit Fotos

Auf http://www.tv-strombach.de/modules/news/…php?storyid=846

gibts auch einen Bericht mit Fotos.
Mein ich das nur oder ist das zum Teil die wB Jugend? Super Erfolg ;) :rolleyes:

18

22.02.2010, 16:51

RE: RE: Berichte mit Fotos

Auf http://www.tv-strombach.de/modules/news/…php?storyid=846

gibts auch einen Bericht mit Fotos.
Mein ich das nur oder ist das zum Teil die wB Jugend? Super Erfolg ;) :rolleyes:


Stimmt, einige TVSwB-Mädels haben mittrainiert. Gutes Auge! Wir wussten ja nicht, ob alle angemeldeten Mädchen auch wirklich erscheinen. Aber glücklicherweise fehlten von ich glaube 15 angemeldeten nur zwei. Fürs erste Mal nicht schlecht.
Barbarus hic ego sum, quia non intelligor ulli.

TK1

Landesliga-Spieler

19

23.02.2010, 08:33

Natürlich durften auch unsere eigenen Spielerinnen am Camp teilnehmen - die wollen wir doch auch fördern !