23.01.2018, 12:41 UTC+1

Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: mittelrheinhandball.de. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lese dir bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Boemmel

Administrator

Beiträge: 13 866

Wohnort: Stolberg

Verein: Stolberg

Aktivitätspunkte: 75 970

1

20.06.2015, 22:34

Auf- und Abstieg in der kommenden Saison (Herren HVM)

Guten Abend,

Hier schon mal verdeutlicht, die Auf- und Abstiegsregelung der kommenden Saison, so wie sie heute noch einmal auf dem Staffeltag bestätigt wurde. Ich habe versucht das, was heute gesagt wurde schon einmal in eine grafische Form umzusetzen. Fragen und Anmerkungen könnt Ihr gerne hier stellen.

[attach]2236[/attach]

tüüt

Nationalspieler

Beiträge: 1 527

Wohnort: Aachen

Verein: BTB Aachen

Aktivitätspunkte: 7 960

2

21.06.2015, 07:32

Hallo Bömmel,

du hast ja oft den Kommentar "kein Absteiger" benutzt.
Ist ja an sich richtig.

Man darf sich aber nicht blenden lassen, da ein Liga Verbleib automatisch ein "Abstieg" ist.
Als Beispiel: bleibt man in der Verbandsliga spielt man nicht mehr in der "5. Liga", sondern im darauffolgenden Jahr in "Liga 6".
Also ist es für die Landesligaabsteiger doppelt bitter wenn man kommende Saison absteigt.
Ist Heute schon gestern???

3

21.06.2015, 11:05

Die Bezeichnung Regionalliga für die Nordrheinliga verschleiert den faktischen Massenabstieg, wie ihn tüüt richtig benennt.
Die Nordrheinliga wird vierthöchste Klasse und damit nach der DHB-Spielordnung Oberliga.
Die Mittelrheinliga wird fünfthöchste Klasse, daher gibt es dort auch keine Spieler mit vertraglicher Bindung.
Die Verbandsliga wird sechsthöchste Klasse, daher gibt es dort keine Zweitspielrecht mehr.

Ich halte die Einführung der gemeinsamen Oberliga für richtig, man sollte die Folgen der Einführung aber offen benennen und nicht verschleiern.

Liest man Vereinsvorschauen zur kommenden Saison, so sind in vielen Vereinen vor allem 2 Punkte nicht klar:
  • auch die Plätze 4 bis 6 sichern nicht in jedem Fall zu Zugang zur Nordrheinliga
  • ca. die Hälfte der Landesligisten geht in die Kreisligen

Schnarchsack

Oberliga-Spieler

Beiträge: 217

Wohnort: Köln

Verein: MTV Köln 1850 - Fan

Aktivitätspunkte: 1 105

4

21.06.2015, 12:04

Bei den Absteigern aus der 3. Liga muss es sich ja um Absteigern aus dem HVM handeln der dann die Aufstiegsplätze in die Nordrheinliga verringert. In der 3. Liga spielen nur drei Mannschaften aus dem HVM (laut sis: Leichlinger TV, Longericher SC, Handball Sport Gummersbach/ Derschlag)

Somit ist es relativ unwahrscheinlich dass es 3 Absteiger gibt - theoretisch aber durchaus möglich.

Boemmel

Administrator

Beiträge: 13 866

Wohnort: Stolberg

Verein: Stolberg

Aktivitätspunkte: 75 970

5

21.06.2015, 13:52

Bei den Absteigern aus der 3. Liga muss es sich ja um Absteigern aus dem HVM handeln der dann die Aufstiegsplätze in die Nordrheinliga verringert. In der 3. Liga spielen nur drei Mannschaften aus dem HVM (laut sis: Leichlinger TV, Longericher SC, Handball Sport Gummersbach/ Derschlag)

Somit ist es relativ unwahrscheinlich dass es 3 Absteiger gibt - theoretisch aber durchaus möglich.


Aber genau das sind die Möglichkeiten. So unwahrscheinlich wie es ist. Ich wollte einfach nichts auslassen.