17.07.2018, 04:11 UTC+2

Du bist nicht angemeldet.

HVM Sonstiges: BTV News

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: mittelrheinhandball.de. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lese dir bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

1

07.07.2017, 17:33

BTV News

Der Trainer scheucht seine Handballer in 53 Einheiten

Verbansligist Birkesdorfer TV absolviert bereits die Vorbereitung auf die neue Spielzeit. Simon Ernst kehrt aus Weiden zurück.
Düren. Sportler neigen nicht dazu, allzu lange zurückzuschauen auf Vergangenes, sie konzentrieren sich lieber auf das, was sie in der Zukunft beeinflussen können. Die Handballer des BTV bilden da keine Ausnahme. Natürlich kommt ein Gespräch mit den Verantwortlichen nicht aus ohne die Frage danach, wie der Klub und die Mannschaft die wirklich dramatischen letzten Wochen der vergangenen Saison verkraftet haben; ob der trotz des aufsehenerregenden Schlussspurts, in dem die Schwarz-Gelben acht der letzten neun Partien gewannen und vor dem Finale am letzten Spieltag unvermittelt punktgleich waren mit Aufstiegsrang zwei; ob dieser verpasste Aufstieg in die Oberliga also noch einen Platz einnimmt in den Gedanken des BTV.

Die Antwort von Boris Lietz, dem Birkesdorfer Übungsleiter, ist unmissverständlich: „Das ist tatsächlich komplett abgehakt und war in den ersten Einheiten gar kein Thema. Unser ganzer Fokus gilt jetzt der Saison 17/18, da wollen wir gut aufgestellt sein.“

Trainingsauftakt war am 13. Juni da war die alte Spielzeit seit nicht einmal einem Monat vorbei, die neue beginnt erst in knapp drei Monaten. Aber der BTV will eben früh seine Grundlagen legen: In der jetzigen Frühphase vor allem konditioneller Natur. Insgesamt wird Lietz seine Jungs in nicht weniger als 53 Einheiten um sich herum versammeln. Zwar ist diese Zeit ohne Pflichtspiele, dafür aber mit vielen Läufen unterschiedlicher Intensität, bei vielen Spielern nicht die beliebteste im Jahr und im Klub wird von der „berüchtigten Vorbereitung unter Coach Boris Lietz“ gesprochen. Aber stumpfes Schleifen à la Felix Magath („Quälix“, „Mount Magath“) ist nicht die Sache des 35-Jährigen. Vielmehr soll auch jetzt schon die Arbeit mit dem Ball nicht zu kurz kommen. „Ich habe die Erfahrung gemacht, dass viel von dem, was früh eingeübt wird, hängenbleibt, auch wenn wir natürlich auch viel im Kraft- und Ausdauerbereich arbeiten, das versteht sich von selbst. Während der Saison hast du nicht mehr so viel Zeit, individuell zu arbeiten.“

Voll mit dabei sind nicht nur Luca Feistkorn (Tor) sowie die Rückraumspieler Julian Stötzel und Toias Marquardt, die schon im Winter nach Birkesdorf wechselten, ihren Anteil an der grandiosen Rückrunde hatten und nun zum ersten Mal eine komplette Vorbereitung mitmachen. Auch Jakob Ernst, der für die neue Saison zurückkehrt vom Weidener SV, und Marcell Falk sind mit von der Partie. Der 24-Jährige stößt von der SG Ollheim-Straßfeld dazu und ist Kreisläufer – der dritte Spieler im Kader auf dieser Position für die anstehende Saison. „Mit Marcell sind wir taktisch noch variabler. Es könnte sein, dass wir unser Spiel etwas mehr über die Mitte ausrichten werden, als Linkshänder passt er sehr gut hinein bei uns“, so Lietz.

In Birkesdorf gehen sie im Übrigen davon aus, dass sie von den anderen Klubs auch wegen der starken letzten Saison als einer der Aufstiegskandidaten auserkoren werden. „Wir selbst müssen dann beweisen, dass wir wirklich ein Top-Team sind. Das wird eine neue Situation für uns, das werden wir annehmen müssen.“ In den anderen Mannschaften des Vereins hat es unterdessen Veränderungen gegeben. Die „Zweite“ wird trainiert vom Maxi Cazabat, einem Argentinier, der den Trainerstab der „Ersten“ in punkto Videoanalyse unterstützen soll. Julian Stötzel übernimmt den Trainerposten der Damen-Mannschaft. (dma)

Quelle Dürener Zeitung
Gruß Wolf

rene71

Regionalliga-Spieler

Beiträge: 357

Wohnort: Deutschland

Verein: TV Weiden

Aktivitätspunkte: 1 815

2

10.07.2017, 11:48

auch wenn ihr bestimmt nichts dafür könnt, aber es heißt WEIDENER TV und nicht SV ;)
rene71

Klein_Schumi

Verbandsliga-Spieler

3

10.07.2017, 20:44

Ist ja auch Jakob und nicht wie in der Überschrift steht Simon Ernst :-D

4

10.08.2017, 21:02

+++ Heiße Phase der Vorbereitung beginnt -BTV Cup als Höhepunkt +++

5 Wochen vor Saisontart gehts für die Jungs heute Abend endlich wieder in die Halle und an die Bälle.
Die nächsten Wochen bringen neben sechs Testspielen auch noch zwei hochkarätige Vorbereitungsturniere mit sich.
Beim EVW-Cup Ende August, treffen unsere Jungs jährlich auf Konkurrenz aus der Oberliga.
Der diesjährige BTV-Cup eine Woche später bringt gleich sieben höherklassige Teams nach Birkesdorf.
Weitere Infos folgen, das hochkarätige Teilnehmerfeld inklusive der U23 Bayer Dormagens und des TV Korschenbroich, seht ihr hier.


https://www.btv-handball.de/btvcup/
Gruß Wolf

5

26.08.2017, 23:35

Nachruf für Hans-Peter Pelzer

Am Donnerstag, den 24. August 2017, verstarb völlig unerwartet unser langjähriges
Vereins- und Vorstandsmitglied Hans-Peter Pelzer.
Die Nachricht von seinem plötzlichen Tod ist für uns alle unbegreiflich, macht fassungslos.
Unser Verein, der Vorstand, die Mitglieder der Handballabteilung sind unendlich traurig.
Wir werden ihn schmerzlich vermissen:
Unseren Freund Hans-Peter als wertvollen Menschen - fröhlich und bescheiden - und sein besonderes Engagement für unseren Verein - hilfsbereit und vielseitig.
Dafür danken wir ihm und werden ihn nie vergessen.
Lieber Hans-Peter, du wirst immer ein Teil von uns bleiben!
Unser ganzes Mitgefühl gilt seiner Familie und Angehörigen, insbesondere seiner Frau Astrid und seinen Kindern Michael und Anna.
Im Namen aller Birkesdorfer Handballer und Freunde
Der Vorstand der Handballabteilung des Birkesdorfer TV

https://www.btv-handball.de/
Gruß Wolf

6

28.08.2017, 19:53

+++ EWV-Cup 2017 +++

28.08.

Beim diesjährigen, vom Weidener Turnverein 1869 e.V. organisierten, EWV-Cup in der Broichweidener Parkstraße verpasste die Mannschaft von Boris Lietz leider den Halbfinaleinzug!
Im ersten Spiel am Samstag unterlag man dem ortsansässigen Oberligisten Djk Westwacht Weiden mit 16:11, zeigte phasenweise dass man auch mit höherklassigen Teams mithalten kann.
Die zweite Begegnung gegen ASV Schwarz-Rot Aachen konnte man dann deutlich mit 16:8 für sich entscheiden, sodass das Soll erfüllt wurde und die Aussichten für den Sonntag sehr aussichtsreich waren.
Leider unterlag man dann gegen einen starken Landesligisten Stolberger SV Handball e.V., der später auch ins Halbfinale einzog, mit 13:9 und verspielte somit alle Hoffnungen auf ein Weiterkommen.
Im letzten Gruppenspiel gegen KTSV Eupen VoG zeigte man dann Moral und drehte das Spiel nach langem Rückstand letztendlich noch - 18:17!
Mit 4:4 Punkten und der Erkenntnis, dass man noch etwas Arbeit vor sich hat, trat der BTV dann die Heimreise an.
Trainer Boris Lietz sieht das durchwachsene Abschneiden jedoch aufgrund der tragischen Vorkommnisse rund um den Verein als "klare Nebensache".



In der heutigen Ausgabe der Aachener Zeitung erschien heute eine kleine "Homestory" über die Brüder Aaron und Jakob Ernst (siehe Foto)!

Zusammenfassung der Vorbereitungsspiele

26.08

Die letzten Wochen brachten einen sehr dicht getakteten Terminplan mit sich.
Testspiele gegen höherklassige Mannschaften wie TuS Lintorf (33:21) und HSG Refrath/Hand (35:27) konnten allesamt gewonnen werden.
Ebenfalls gab auswärts in Königsdorf (33:21) und Bad Münstereifel (41:21) zwei klare Siege.
Gruß Wolf

7

28.08.2017, 20:07

Quelle Dürener Zeitung

Das Zusammenspiel funktioniert schon gut

Die Brüder Aaron und Jakob Ernst spielen gemeinsam für den Birkesdorfer TV. Aufstieg als großes Ziel.
Broichweiden. Der Zwischenstand ist unspektakulär. Wie er zustande gekommen ist, ist aber durchaus bemerkenswert. 2:2 steht es zwischen dem Birkesdorfer TV und Schwarz-Rot Aachen, und beide Treffer der Dürener sind eine Koproduktion der Brüder Ernst. Aaron, 19, ist der Vorbereiter, Jakob, 25, der Vollstrecker. „Die beiden verstehen sich schon sehr gut auf dem Feld“, weiß Vater Achim nicht erst seit dem zweiten Gruppenspiel des EWV-Cups. „Wenn ich mir vorstelle, dass da noch der Dritte mitmischt . . .“

Der Dritte, das ist Simon Ernst, 23. Er spielt nicht nur überaus erfolgreich für den VfL Gummersbach in der Bundesliga, auch aus der deutschen Nationalmannschaft ist er nicht mehr wegzudenken. Auch wenn Simon Ernst gerade mit einem Kreuzbandriss verletzt ausfällt, ist es schwer vorstellbar, dass die drei Brüder in einem Team vereint sind; der Leistungsunterschied ist (noch) zu groß. Das weiß auch der Älteste der drei Brüder, Jakob sagt: „Sollten wir drei jemals zusammenspielen, müsste Simon uns schon ein bisschen entgegenkommen.“

Er selbst ist seinem kleinen Bruder Aaron vor der Saison entgegengekommen, vom Nordrheinligisten TV Weiden ist er zu seinem Heimatverein Birkesdorfer TV zurückgekehrt. Auch wenn zwei Ligen zwischen diesen beiden Teams liegen, bewertet Jakob seinen Wechsel nicht als Rückschritt. „Ich finde es spannend, dass ich die Zukunft meines Herzensvereins mitgestalten kann“, sagt der 25-Jährige, der dafür sogar Angebote höherklassiger Vereine ausgeschlagen hat.

Die kann er in der kommenden Saison zusammen mit seinem kleinen Bruder gestalten, der Aufstieg in die Oberliga ist das große Ziel der Birkesdorfer. Dass Jakob Ernst eine „fulminante Verstärkung“ ist, war TV-Trainer Boris Lietz schnell klar, er sagt aber auch: „Ich hätte nicht damit gerechnet, dass er zurückkehrt.“ Davon profitiere auch Aaron, dem Lietz „Fähigkeiten“ bescheinigt, „die ich nicht so oft gesehen habe“. Auch „verrückte Dinge“ seien dabei, manchmal allerdings ein bisschen zu verrückt für den BTV-Trainer, er sagt: „Manchmal geht’s auch schief. Dann ist Jakob zur Stelle und sagt: Jetzt reicht’s.“ Genau diese Dinge sind es aber, die Aaron in seinem jungen Alter zu einem außergewöhnlichen Spieler machen, und nicht nur beim EWV-Cup gibt es Trainer, die glauben, dass der 19-Jährige in die großen Fußstapfen seines Bruders Simon treten kann, sollte er körperlich noch robuster werden.

Für Marion Ernst spielt es nur eine untergeordnete Rolle, in welcher Liga ihre Söhne spielen. „Ich freue mich nur, dass die beiden zusammenspielen – auch, weil wir dann nicht mehr so viel fahren müssen“, sagt sie und lacht. Und vielleicht wird ja auch ihr großer Traum wahr, Marion Ernst sagt: „Es wäre schon toll, wenn alle drei zusammen spielen würden. Natürlich beim BTV.“

Das Zusammenspiel zwischen Jakob und Aaron Ernst funktioniert schon ziemlich gut, wie man beim EWV-Cup sieht. Auch wenn die dritte Koproduktion der beiden Brüder Ernst im Spiel gegen Schwarz-Rot Aachen krachend am Pfosten landet. (bj)
Gruß Wolf

8

30.08.2017, 22:33

Spielplan BTV Cup 2018

Gruß Wolf

9

02.09.2017, 17:22

Ergebnisse... auch hier: https://www.btv-handball.de/btvcup/
Gruß Wolf

10

02.09.2017, 20:28

Das Turnier hängt über eine Stunde hinter dem Zeitplan, deswegen auch vermeintlich spät die Ergebnisse....
Gruß Wolf

11

02.09.2017, 22:18

++ 12.30 startet der BTV +++

Wir tragen morgen das Spiel um den 5.Platz aus gegen Pulheim Hornets!

Um den dritten Platz spielen Dormagen und Weiden.

Das Finale steigt zwischen Siebengebirge und BTB Aachen


Birkesdorf verliert das letzte Spiel 20:22 gegen Weiden
BTB schlägt Fortuna deutlich
Gruß Wolf

12

03.09.2017, 21:16

+++ HSG Siebengebirge gewinnt BTV-Cup +++

Gruß Wolf

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »wolf« (03.09.2017, 21:19)