21.09.2018, 06:46 UTC+2

Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: mittelrheinhandball.de. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lese dir bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Mattias

Administrator

Beiträge: 4 077

Wohnort: Köln

Verein: MTV Köln 1850 e.V.

Aktivitätspunkte: 23 275

1

04.07.2018, 11:10

Viele Tore fallen bei den All-Star-Spielen in Birkesdorf

+++ Die besten Handballer am Mittelrhein belohnen 300 Zuschauer in vier Partien mit jeweils fast 66 Treffern je Spiel +++ 1.412 Euro für einen guten Zweck gesammelt +++

Sehr zufrieden waren sie mit ihrer Veranstaltung am Samstag in Birkesdorf, die Veranstalter der All-Star-Spiele (ASS) 2018, Lutz Rohmer, Präsident des Handballverband Mittelrhein (HVM), und Mattias Dunker, Betreiber des Portals mittelrheinhandball.de. „Wir haben in allen Partien attraktiven Handball mit vielen Toren gesehen. Die Zuschauer haben ihr Kommen - trotz hoher Temperaturen - sicherlich nicht bereut“, freuten sich die beiden. Zirka 300 Tribünengäste verfolgten, über den Tag verteilt, die vier Spiele.

Zum zweiten Mal nach 2016 fand im Rahmen der ASS auch ein Match mit den Damen-Oberliga-All-Stars statt. Die von Meister-Coach Marc Schlingensief betreuten Frauen trafen in Fortuna Köln auf den Vizemeister der Regionalliga Nordrhein und konnten in einem Duell mit hohem Tempo und vielen Führungswechseln am Ende mit 34:32 die Oberhand behalten.

Vor dem Spiel der Landesliga-All-Stars wurde der Most Valuable Player der Saison, Robin Ziegler (HSG Oberbantenberg/Niederseßmar) von Rohmer geehrt. Gemeinsam mit seinen Mitspielern der Landesliga-All-Stars forderte er den Verbandsligisten MTV Köln 2 heraus. Auch in diesem Spiel kamen die Zuschauer aus dem Klatschen kaum raus, da beide Seiten offensiv sehr erfolgreich agierten. Mit 33:30 ging auch das zweite All-Star-Team als Sieger vom Platz.

In der dritten Begegnung des Tages trafen die Verbandsliga-All-Stars, gespickt mit Spielern und unter dem Trainer des Meisters, Aufsteigers und gleichzeitig Gastgebers, dem Birkesdorfer TV (BTV), auf die HVM-Auswahl des Abschlussjahrgangs 2001/2002. Zur Halbzeit noch in Rückstand, konnten die Nachwuchsakteure in der zweiten Halbzeit mehr und mehr ihr Tempospiel aufziehen und gewannen am Ende deutlich mit 37:29.

Das absolute Highlight-Spiel sahen die Zuschauer dann zum Abschluss des All-Star-Tages. Die Oberliga-All-Stars wurden vom Gastgeber und künftigen Ligagegner, dem BTV, herausgefordert. Es entwickelte sich über die gesamte Spielzeit ein spannendes und äußerst sehenswertes Duell. Nach mehrfachem Führungswechsel und knapper Endphase trennten sich beide Mannschaften schiedlich-friedlich mit 34:34.

„Wir wurden von den Aktiven richtig verwöhnt“, strahlte ein sehr zufriedener Gastgeber Marco Kreutz, Abteilungsleiter beim BTV. „Fast 66 Tore pro Partie im Schnitt zeugen von einer dem Sinn und Zweck einer solchen Veranstaltung entsprechenden offensiven und spielfreudigen Ausrichtung aller Teams.“

Traditionell kommen die Einnahmen aus Eintrittsgeldern und Trikotbeteiligungen der Aktiven einem guten Zweck zu. Dieses Jahr wird das Projekt "Running for Kids" von Peter Borsdorff mit einer großen Spende unterstützt. „Peter rennt seit Jahren mit seiner berühmten Spardose bei lokalen Läufen und sammelt so Geld für bedürftige Kinder, wofür er sogar schon mit dem Bundesverdienstkreuz ausgezeichnet wurde. Das macht er alles privat und schafft es so, für Familien und Kinder richtige Unterschiede zu schaffen“, berichtete Kreutz.

„Mit 1.272 € haben wir eine schöne Summe für 'Running for Kids' eingenommen“, freute sich Dunker. Und Rohmer ergänzte: „Da die angesetzten Schiedsrichter auf ihre Spesen verzichteten, kommt vom HVM noch eine Überweisung in Höhe von 140 € hinzu.“ So resümierten die drei Veranstalter: „Es ist schön, dass wir neben dem sportlichen Aspekt auch immer eine soziale Komponente mit den All-Star-Spielen verbinden können.“

Insgesamt 1.412 € werden also in den nächsten Tagen an Borsdorffs Kinder-Projekt überwiesen. Und der ehemalige Marathonläufer, der ebenfalls an der Veranstaltung teilnahm, bedankte sich bereits vor Ort: „Danke, dass 'meine' Kids nun diese tolle Unterstützung empfangen dürfen!“

2

04.07.2018, 15:37

Schöne Sache! Respekt an die Verantwortlichen
NUR der TV Wahn!