Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
VL-Fr. Gr.3 - 2.Sp.: Vorberichte, Ergebnisse, Kommentare & Spielberichte - Saison 2023/2024
#1
Sa. 16.09.2023 14:00 Uhr BTB Aachen gg. ASV SR Aachen
SR: Kapfenberger/Styrnik

Sa. 16.09.2023 16:00 Uhr HSV Troisdorf gg. HSG Euskirchen
SR: Schulz/Thomé

So. 17.09.2023 17:00 Uhr CVJM Oberwiehl gg. HC Gelpe/Strombach II
SR: Mohamad/Mohamad

So. 17.09.2023 18:00 Uhr HC Weiden 2018 II gg. Polizei SV Köln II
SR: Niederklapfer/Spitzer


Verlegte Begegnung:

Di. 28.11.2023 20:00 Uhr DJK Leverkusen gg. SG Ollheim-Straßfeld
SR: Krull/Steinhausen
TORWART ist KEINE POSITION, sondern eine LEBENSEINSTELLUNG!
#2
Ergebnisse:

BTB Aachen gg. ASV SR Aachen 3017 (14:8)
HSV Troisdorf gg. HSG Euskirchen 28:29 (16:15)
CVJM Oberwiehl gg. HC Gelpe/Strombach II 26:25 (12:9)
HC Weiden 2018 II gg. Polizei SV Köln II 18:24 (8:11)

laut NuLiga
TORWART ist KEINE POSITION, sondern eine LEBENSEINSTELLUNG!
#3
Frauen der HSG Euskirchen feiern ersten Saisonsieg
Verbandsliga Frauen: HSG Troisdorf – HSG Euskirchen 28:29 (16:15). Über einen knappen, aber verdienten Auswärtssieg dürfen sich die Handballfrauen der HSG Euskirchen freuen. In einer recht engen Partie gab es zwar Höhen und Tiefen im Spiel, aber am Ende besaß die HSG die reifere Spielanlage und wusste auf alle taktischen Spielchen der Gastgeberinnen eine Antwort zu finden. „Wir haben es uns heute selber sehr schwer gemacht, weil wir in der Deckung massive Abspracheprobleme hatten“, sagt Andreas Kunzke.

Zudem hadert der HSG-Trainer mit der Vielzahl an vergebenen Torwürfen. „Wir haben 19 freie Würfe aus sechs Metern nicht genutzt“, so Kunzke. Positiv stimmt ihn neben dem Ergebnis auch das Herausspielen der Tormöglichkeiten, die trotz der direkten Deckung von Julia Küffner in hoher Anzahl die Chance auf Tore ergaben.

„Das erste Spiel läuft oft genauso ab, denn die Verunsicherung ist noch da, aber daran arbeiten wir“, bilanziert ein dennoch nicht unzufriedener Andreas Kunzke dieses Spiel.

HSG Euskirchen: Thome (1), Jensen (1), Corinna Schmitz (8), Springer (8), Küffner (6), Bank (3), Schmidt (1), Schons (1).

Quelle: KSTA Euskirchen
#4
(12-09-2023 12:45)Tobias Schwalb schrieb: Verlegte Begegnung:

Di. 28.11.2023 20:00 Uhr DJK Leverkusen gg. SG Ollheim-Straßfeld
SR: Krull/Steinhausen

Vorbericht auf der SGO Damen Facebook Seite:

Nachholspiel in Leverkusen -
SGO „Bad Cats“ möchten erstmals in dieser Saison auswärts punkten

Am morgigen Dienstag, dem 28.November 2023 steht für die Damenmannschaft der SG Ollheim-Straßfeld das nächste Auswärtsspiel in der Verbandsliga Nordrhein beim DJK Leverkusen auf dem Programm. Hierbei handelt es sich um ein Nachholspiel vom 2.Spieltag. An dieser Stelle nochmals vielen Dank an den DJK für die Zustimmung zur Verlegung.

Mit dem DJK Leverkusen treffen die SGO Damen morgen auf einen Gegner, der ihnen noch aus der Verbandsliga-Saison 2018/2019 bekannt ist. In besagter Spielzeit konnten die Leverkusenerinnen beide Duelle mit den „Bad Cats“ jeweils klar für sich entscheiden und stiegen am Ende in die Oberliga auf.

Inzwischen ist der DJK wieder zurück in der Verbandsliga und konnte sich in der abgelaufenen Saison erst am letzten Spieltag den Klassenerhalt sichern. Im direkten Vergleich setzte man sich gegen den HSV Bocklemünd II und den Godesberger TV (alle 8:28-Punkte) durch. In der aktuellen Spielzeit macht die Mannschaft von Trainer Bernhard Lehmann unterdessen wieder einen stabileren Eindruck und rangiert mit 6:6-Punkten momentan auf Platz 4.

Einen Punkt weniger auf dem Konto haben zur Zeit die SGO Damen (5:7), die sich damit aktuell auf Rang 8 befinden. Das alleine zeigt, wie eng es im bisherigen Saisonverlauf in der Tabelle zugeht und dass jeder Punkt wichtig ist. Nach zuvor drei Niederlagen in Folge konnte man sich zuletzt ein 23:23-Unentschieden gegen den Polizei SV Köln II erkämpfen und damit die zwischenzeitliche Negativserie beenden. Nun würde man gerne in Leverkusen nachlegen und die ersten Auswärtspunkte in dieser Saison einfahren. In den beiden bisherigen Auswärtsspielen setzte es nämlich jeweils deutliche Niederlagen beim BTB Aachen (32:13) und beim CVJM Oberwiehl (29:18).

SGO-Trainer Dirk Kowalke rechnet am Dienstagabend mit einem Duell auf Augenhöhe: „Auswärts haben wir in dieser Saison noch jede Menge Luft nach oben und nach den Auftritten in Aachen und Oberwiehl auch noch etwas gut zu machen. Mit einem Sieg morgen könnten wir unser Punktekonto wieder ausgleichen und in der Tabelle an Leverkusen vorbei springen. Mit einer konzentrierten Leistung sollte das auch möglich sein. Leider wird uns Renée aus beruflichen Gründen fehlen und das gilt es als Team aufzufangen. Kämpferisch war es im letzten Spiel gegen Polizei Köln II schon sehr ordentlich, aber jetzt müssen wir auch spielerisch wieder zulegen“.

Das Auswärtsspiel beim DJK Leverkusen wird am morgigen Dienstagabend um 20:00 Uhr in der Sporthalle Schlebusch in der Morsbroicher Straße 77 in 51375 Leverkusen angepfiffen und vom Schiedsrichtergespann Krull/Steinhausen geleitet.

Die SGO Damen freuen sich wieder über viele Zuschauer/innen und Fans, die sie auf diese weite Auswärtsreise begleiten und sie in Leverkusen lautstark unterstützen.

SGO - wo Handball lebt
TORWART ist KEINE POSITION, sondern eine LEBENSEINSTELLUNG!
#5
Nachholspiel:

DJK Leverkusen gg. SG Ollheim-Straßfeld 32:28 (18:14)

laut NuLiga
TORWART ist KEINE POSITION, sondern eine LEBENSEINSTELLUNG!
#6
(29-11-2023 00:12)Tobias Schwalb schrieb: Nachholspiel:

DJK Leverkusen gg. SG Ollheim-Straßfeld 32:28 (18:14)

laut NuLiga

Spielbericht auf der SGO-Facebook Seite:
 
Auswärts weiter ohne Punkte - SGO „Bad Cats“ rutschen auf Platz 9 ab

Am späten Dienstagabend ging es für die Damenmannschaft der SG Ollheim-Straßfeld zum Nachholspiel auswärts beim DJK Leverkusen. Die Partie war ursprünglich schon für den zweiten Spieltag angesetzt, wurde aber bereits vor Saisonbeginn auf Wusch der SGO Damen verlegt. An dieser Stelle nochmals vielen Dank an Leverkusen fürs Entgegenkommen.

Die Anfangsphase des Spiels war geprägt von vielen technischen Fehlern auf beiden Seiten, sodass die Zuschauerinnen und Zuschauer in der Halle eine ausgeglichene erste Viertelstunde zu sehen bekamen (6:6). Auch nach 22 Minuten lag beim Stand von 11:10 für die Gastgeberinnen, lediglich ein Tor zwischen beiden Mannschaften, ehe der DJK mit einem 3:0-Lauf auf 14:10 erhöhte und diesen 4-Tore Vorsprung bis zur Halbzeitpause verteidigte. Beim Stand von 18:14 wurden die Seiten gewechselt.

Auch im zweiten Durchgang bewegten sich beide Teams weitestgehend auf Augenhöhe, sodass die Leverkusenerinnen nach 45 Minuten weiterhin mit vier Treffern vorne lagen (25:21). Erst in der Schlussphase gelang es den Gästen aus Ollheim-Straßfeld den Rückstand mehrfach auf zwei Tore zu verkürzen, doch für eine Wende der Partie sollten sie trotzdem zu keinem Zeitpunkt in Frage kommen. Das lag vor allem daran, dass die SGO Damen über die kompletten 60 Minuten in der Abwehr nie wirklich Zugriff auf ihre Gegenspielerinnen bekamen und dadurch ständig - insbesondere über Linksaußen - zu einfache Gegentreffer kassierten.

Die endgültige Entscheidung fiel schließlich 72 Sekunden vor dem Ende, als die Gastgeberinnen das Tor zum 31:28 erzielten, ehe sie nur eine Minute später per Tempogegenstoß mit der Schlusssirene für den 32:28-Endstand sorgten.

SGO-Trainer Dirk Kowalke war nach dem Spiel entsprechend enttäuscht: „Kämpferisch kann ich der Mannschaft auch heute wieder keinen großen Vorwurf machen, spielerisch war das hingegen leider immer noch weit von dem entfernt, was die Mädels eigentlich im Stande sind zu leisten. In der Abwehr haben wir heute die bislang schwächste Saisonleistung gezeigt, was die 32 Gegentore belegen. Da helfen dann auch 28 geworfene Tore nichts, wenngleich diese ebenfalls Bestwert in dieser Saison sind. Insgesamt haben wir einfach wieder viel zu viele Fehler gemacht und daher auch verdient verloren. Wir haben in diesem Jahr jetzt noch zwei Auswärtsspiele vor uns und in diesen müssen wir uns unbedingt wieder steigern“.

Positiv hervorzuheben waren in Leverkusen allerdings Yara Schrey, die sich vom Siebenmeterpunkt sehr nervenstark präsentierte und alle elf Strafwürfe versenkte, sowie Alina Heinen, die nach Handballpause (in der Jugend bei der SGO und der HSG Euskirchen) wieder eingestiegen ist und bei ihrem ersten Einsatz im Seniorenbereich direkt ein Tor erzielen konnte.

Tore und Aufstellung der SGO Damen:
M. Stapf (TW), Y. Schrey (12/11), J. Martens (4), M. Frisch (3), A. Haupt-Heimann (2), R. Brauer (2), L. Schneider (2), A. Milden (1), S. Cariati (1), A. Heinen (1) L. Kraus und J. Klug.
Offizielle: H. Esser (A), D. Kowalke (B) und T. Schwalb (Kampfgericht).

Vorschau:
Weiter geht es für die Damenmannschaft der SG Ollheim-Straßfeld am Samstag, dem 09.Dezember 2023 mit einem Auswärtsspiel beim HC Weiden 2018 II. Anpfiff in der „Hölle West“ ist nachmittags um 15:30 Uhr. Die SGO Damen freuen sich auch bei diesem Auswärtsspiel wieder über jede Unterstützung.

SGO - wo Handball lebt
TORWART ist KEINE POSITION, sondern eine LEBENSEINSTELLUNG!
  


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen:
1 Gast/Gäste

Gr.3 - 2.Sp.: Vorberichte, Ergebnisse, Kommentare & Spielberichte - Saison 2023/202400