Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
VL-Fr. Gr.3 - 17.Sp.: Vorberichte, Ergebnisse, Kommentare & Spielberichte - Saison 2023/2024
#1
Sa. 09.03.2024 17:30 Uhr HC Weiden 2018 II gg. CVJM Oberwiehl
SR: Heinrichs/Reinckens

Sa. 09.03.2024 18:30 Uhr HSV Troisdorf gg. ASV SR Aachen
SR: Krull/Steinhausen

So. 10.03.2024 15:00 Uhr HC Gelpe/Strombach II gg. Polizei SV Köln II
SR: Notbohm

So. 10.03.2024 16:00 Uhr DJK Leverkusen gg. BTB Aachen
SR: Kriwet/Senk

So. 10.03.2024 18:00 Uhr HSG Euskirchen gg. SG Ollheim-Straßfeld
SR: Mohr/Schaaf
TORWART ist KEINE POSITION, sondern eine LEBENSEINSTELLUNG!
#2
Ergebnisse:

HC Weiden 2018 II gg. CVJM Oberwiehl 30:17 (15:12)
HSV Troisdorf gg. ASV SR Aachen 23:22 (15:8)
HC Gelpe/Strombach II gg. Polizei SV Köln II 38:30 (19:14)
DJK Leverkusen gg. BTB Aachen 33:29 (18:15)
HSG Euskirchen gg. SG Ollheim-Straßfeld 24:17 (13:9)

laut NuLiga
TORWART ist KEINE POSITION, sondern eine LEBENSEINSTELLUNG!
#3
HSG-Frauen feiern die Meisterschaft

HANDBALL Verbandsliga Frauen: HSG Euskirchen – SG Ollheim-Straßfeld 24:17 (13:9). Es war vollbracht, noch bevor der Anwurf erfolgte. Die HSG Euskirchen ist Meister der Verbandsliga. Klar war das eine halbe Stunde vor dem Spiel, denn der Ligazweite BTB Aachen unterlag beim neuen Tabellendritten DJK Leverkusen. „Das war Erleichterung auf der einen Seite, aber auch die Herausforderung, die Spannung aufrechtzuerhalten“, sagt Meistermacher Andreas Kunzke.

Seine Mannschaft zeigte, wie nahezu immer in dieser Spielzeit, wie sie damit souverän umgeht, und fand richtig gut in die Partie. Euskirchen zog bis auf fünf Treffer davon, und Trainer Kunzke wechselte ordentlich durch. Dies führte zu einem kleinen Bruch, sodass die SGO in Durchgang zwei bis auf zwei Tore herankam. Dem klaren Erfolg vor knapp 100 Zuschauern stand dennoch nichts im Wege. Im Anschluss wurde ausgiebig gefeiert. „Ich glaube, dass alle, die heute in der Halle waren, ihren Spaß hatten. Ich bin sehr zufrieden, die Meisterschaft mit dieser Mannschaft erreicht zu haben“, so Kunzke.

Quelle: KSTA Euskirchen
#4
(11-03-2024 00:44)Tobias Schwalb schrieb: HSG Euskirchen gg. SG Ollheim-Straßfeld 24:17 (13:9)

Spielbericht auf der SGO-Facebook Seite:
 
Überraschung beim Tabellenführer bleibt aus - SGO „Bad Cats“ unterliegen im Lokalderby

Im letzten Auswärtsspiel der laufenden Verbandsliga-Saison musste die Damenmannschaft der SG Ollheim-Straßfeld am vergangenen Sonntag im Lokalderby beim Tabellenführer HSG Euskirchen antreten.

Die HSG stand schon vor dem Anpfiff der Partie als Meister fest und ging dementsprechend als Favorit in dieses Spiel. Die Peter-Weber-Halle in Kuchenheim war mit über 100 Zuschauerinnen und Zuschauern gut gefüllt und alles war bereits für die späteren Feierlichkeiten vorbereitet.

Nichtsdestotrotz mussten natürlich erst einmal 60 Minuten Handball gespielt werden und die SGO Damen waren nach bzw. aufgrund der nur knappen 22:24-Heimniederlage aus dem Hinspiel im Vorfeld der Begegnung durchaus optimistisch gewesen, die Angelegenheit auch im Rückspiel offen gestalten zu können. Bis auf die privat verhinderte Torhüterin Meike Stapf waren soweit alle Spielerinnen an Bord.

Das Derby begann mit drei schnellen Toren auf jeder Seite und verlief in der Anfangsphase zunächst auf Augenhöhe. Zwischen Minute 6 und 10 leisteten sich die Gäste jedoch im Angriff eine kurze Schwächephase, in der sie ohne eigenen Treffer blieben und diese nutzte Euskirchen sofort aus, um sich durch eine 4:0-Lauf auf 7:3 abzusetzen. Danach konnten die SGO Damen das Spiel wieder ausgeglichen gestalten, schafften es bis zur Halbzeitpause aber nicht mehr den Rückstand zu verkürzen. Beim Stand von 13:9 für den Spitzenreiter wurden schließlich die Seiten gewechselt.

Auch im zweiten Durchgang blieben die Gäste zunächst an der HSG dran und waren bis zur 46.Minute auch weiterhin in Schlagdistanz (17:15). Durch konsequente Abwehrarbeit in Verbindung mit einer gut aufgelegten Torhüterin Julia Brock dahinter, gelangen den SGO Damen immer wieder Ballgewinne, wodurch sie sich gleich mehrfach die Chance auf den Anschlusstreffer erarbeiteten. Diese Möglichkeiten ließ man jedoch allesamt ungenutzt, sodass Euskirchen in der Schlussphase über 19:15 entscheidend auf 23:16 davonzog und letztendlich ungefährdet mit 24:17 gewann.

SGO-Trainer Dirk Kowalke war nach dem Spiel sichtlich enttäuscht: „Es war wie so oft in dieser Saison. Wir halten gegen einen auf dem Papier deutlich stärkeren Gegner lange mit, weil wir in der Abwehr gut verteidigen und den Gegner zu Fehlern zwingen. Diese Arbeit machen wir uns durch zahlreiche Fehler und schwache Abschlüsse vorne aber wieder selbst kaputt und dann reicht es am Ende einfach nicht für etwas Zählbares. Nur 24 Gegentore gegen den Tabellenführer zu kassieren ist top, aber 17 eigene Treffer sind dafür natürlich viel zu wenig, egal gegen welchen Gegner. Letztendlich fahren wir wieder einmal ohne Punkte nach Hause und zwar in dem Wissen, dass auch heute mehr drin gewesen wäre. Das ist auch der Grund dafür, dass es in dieser Saison bisher zu lediglich zehn Zählern gereicht hat und daran müssen wir mit Blick auf die kommende Spielzeit 2024/2025 definitiv arbeiten. An dieser Stelle natürlich trotzdem Gratulation an die HSG Euskirchen zum verdienten Oberliga-Aufstieg“.

Tore und Aufstellung der SGO Damen:
J. Brock (TW), Y. Schrey (8/5), R. Wagner (2), A. Milden (2), L. Schneider (2), M. Frisch (1), J. Martens (1), R. Brauer (1), L. Kraus, S. Cariati und J. Klug.
Offizielle: H. Esser (A), D. Kowalke (B), A. Haupt-Heimann ©, P. Frisch (D) und T. Schwalb (Kampfgericht).

Vorschau:
Zum Abschluss der Saison empfangen die SGO Damen am kommenden Sonntag, dem 17.März 2024 die Zweitvertretung des HC Weiden 2018 zum letzten Heimspiel. Anpfiff in der Sporthalle am Höhenring 101 in Heimerzheim ist dann um 16:00 Uhr. Die Mannschaft freut sich wie immer über jede Unterstützung.

SGO - wo Handball lebt
TORWART ist KEINE POSITION, sondern eine LEBENSEINSTELLUNG!
  


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen:
1 Gast/Gäste

Gr.3 - 17.Sp.: Vorberichte, Ergebnisse, Kommentare & Spielberichte - Saison 2023/202400